04.12.2017 Generalversammlung (144.) um 20.00 Uhr Gasthaus Adler

Zur 144. Generalversammlung am 04.12.2017 begrüßte 1. Vorsitzender Manfred Geist die Ehrenmitglieder Franz Bischof, Max Prinz, Hermann Süßmeir, 1. Bürgermeister Alexander Streicher sowie Kreisbrandinspektor Robert Keppeler und alle anwesenden Vereinsmitglieder. Nach dem Protokollbericht von Martin Klöpf und dem Kassenbericht von Stefanie Brack erläuterte Manfred Geist das vergangene Vereinsjahr. Als Höhepunkt im Jahr 2017 nannte Geist den Vereinsausflug nach Speyer und Heidelberg. Dort wurde ein Weinfest besucht und eine Schlossbesichtigung durchgeführt. Weitere Höhepunkte waren der Frühschoppen am Feuerwehrhaus und die Hochzeit von unserem aktiven Kameraden Christian Baldauf.

 

Zum Gedenken an unseren verstorbenen Ehrenvorstand Dr. Norbert Schnell legte die Feuerwehr Weitnau eine Blumenschale an seinem Grab nieder. Zum Schluss seines Berichts bedankte sich Manfred Geist bei allen Kameraden für die Arbeit im vergangenen Jahr wie z. B. bei den Altpapiersammlungen oder beim Aufbau zum Herbstmarkt. Zudem galt ein Dank der Vorstandschaft, dem Bürgermeister mit Bauhof, den Kommandanten, unserem Fähnrich Franz Eugler mit seinen Begleitern sowie Vereinswirt Johannes Müller.

 

 

 

Mit einem sehr belastenden Einsatz begann das Einsatzjahr 2017 für die Feuerwehr Weitnau, erläuterte 1. Kommandant Xaver Rist in seinem Jahresrückblick. Der tragische Unfall mit dem Pistenraupenfahrzeug hinterließ sichtlich Spuren bei den Feuerwehrkameraden. Im weiteren Verlauf war das Einsatzjahr jedoch sehr ruhig. Insgesamt waren es 17 Einsätze (2016: 21).

Bei 25 Übungen laut Übungsplan, 15 spezielle Funk- und Drehleiterübungen, zwei Gemeinschaftsübungen mit der Feuerwehr Missen-Wilhams und einer großen Herbstübung wurden die Feuerwehrkameraden auf den Enstfall geschult. Außerdem besuchten einige Kameraden Lehrgänge wie Motorsägenkurs, Atemschutzkurs, Gruppen- bzw. Zugführerlehrgänge. Ein Riesenlob bekam Kamerad Christian Baldauf. Er reparierte in seiner Urlaubszeit das in die Jahre gekommene TLF. Dies sei keine Selbstverständlichkeit in der heutigen Zeit, schilderte Xaver Rist. Zum Schluss bedankte auch er sich bei allen Kameraden für die Einsatzbereitschaft im vergangenen Jahr.

 

 

Nachdem 1. Bürgermeister Alexander Streicher und KBI Robert Keppeler ihre Grüße an die Versammlung gerichtet hatten, wünscht 1. Vorstand Manfred Geist allen Kamerden und Kameradinnen eine gesegnete Weihnachtszeit und ein schönes Jahr 2018 und beendete die 144 Generalversammlung. 

 

 

Gruppenbild beim Vereinsausflug nach Speyer