12.02.2022 Eine Feuerwehr zieht um…nach eineinhalb Jahren Bauzeit!

Rückblickend:

der Spatenstich am 19.09.2020, der Hebauf am 09.09.2021 und jetzt am

Samstag, 12.02.2022 war es endlich soweit! Die umfangreiche Technik der Freiwilligen Feuerwehr Weitnau machte sich auf den Weg in ihre neue Unterkunft, das wunderschöne neu gebaute Feuerwehrhaus. Lange konnten wir diesen Schritt nicht vollziehen, mussten wir doch auf den dringend nötigen Telefonanschluss warten, um im Alarmfall per Fax unsere Informationen für den Einsatz zu erhalten.

 

Unser neues Gerätehaus entspricht nun den aktuell gültigen Vorschriften, dazu zählen z. B. die Höhe und Breite einer Torausfahrt, ein separater Alarmeingang, der Fahrzeugabstand zueinander ist großzügiger, eine Abgasabsaugung für die Einsatzfahrzeuge, eine Schwarz-Weiß-Trennung (also sauberen und schmutzigen Bereich) genauso wie getrennte Umkleideräume / Sanitäreinrichtungen für Feuerwehrmänner und –frauen. Die neuen beheizbaren Spinde der 63 aktiven Kameraden und der 7 Jugendfeuerwehrler wurden mit der Einsatzkleidung bestückt, damit kann künftig die feuchte oder nasse Einsatzkleidung besser trocknen.

 

Doch natürlich ist das nicht alles – die vier Fahrzeuge umzuparken war schnell erledigt. Sämtliches an Werkzeug, Schläuchen und Gerätschaften musste aus- und wieder neu eingeräumt werden. Die Stromladegeräte für die Fahrzeuge ummontieren und die neue Abgasanlage einzurichten und auf ihre Funktionalität zu testen, dauerte ebenfalls ein wenig länger. Muss doch die automatische Abkupplung des Abgasschlauches im Einsatzfall reibungslos funktionieren. Ab sofort rücken wir also zu unseren Einsätzen vom neuen Standort aus.

 

Fertig sind wir noch nicht in allen Bereichen, z.B. müssen letzte Arbeiten in der Atemschutzwerkstatt oder dem Schulungsraum und unserem Stüble erledigt werden. Doch in den nächsten Wochen wird bei allen offenen Baustellen nach und nach alles zu einem Ende kommen. Parallel zu unseren Arbeiten sind auch die Musiker sehr fleißig und in den letzten Zügen, um ihre neuen Räume fertig zu stellen und endgültig ins neue Heim einzuziehen.

 

Die Vorstandschaft bedankt sich auf diesem Weg für die vielen fleißigen Hände, die vielen vielen erbrachten Arbeitsstunden in der Freizeit jedes Einzelnen und das Verständnis der Familien im Hintergrund– sie alle sind nötig, um ein solches Projekt überhaupt erst zu ermöglichen. Auch der Gemeinde ein großer Dank dafür, den Neubau auf den Weg zu bringen und zu realisieren.

 

Hoffen wir daher auf eine deutlich entspanntere Corona-Lage, die Feste ermöglicht, denn wir freuen uns zusammen mit den Musikern im Sommer auf einen „Tag der Offenen Tür“, um stolz unsere neuen Räumlichkeiten zu präsentieren.


Hebauf am 10.09.2021

Hebauf beim Neubau des Weitnauer Feuerwehrhauses und Musikheimes

 

 

Der Rohbau steht! Am 10. September 2021 fand der Hebauf statt. Erster Bürgermeister Florian Schmid begrüßte hierzu die beteiligten Baufirmen und Handwerker und alle am Bau beteiligten freiwilligen Helfer bei strahlendem Sonnenheim am Neubau in der Hoheneggstraße in Weitnau.

Die Feuerwehr ist eine wichtige kommunale Pflichtaufgabe. Für den Markt Weitnau ist dies ein gewaltiges Projekt und ein großer Schritt nach vorne. Eine gute Feuerwehr, wie wir sie haben, ist für unsere Gemeindebürger im Ernstfall eine tatsächliche Lebensversicherung. Dies darf nie vergessen werden. Wir dürfen nicht auf das St. Florians-Prinzip vertrauen, sondern müssen auf den Ernstfall vorbereitet sein. Dies ist unsere gemeinsame Verantwortung, so der Bürgermeister.

Der Neubau des Feuerwehrhauses in Ritzen war die Entscheidung des Marktgemeinderates Weitnau der letzten Legislatur und unseres Altbürgermeisters Alexander Streicher. Es war eine gute Entscheidung von einer baulichen Erweiterung der Feuerwehr im Ortszentrum von Weitnau Abstand zu nehmen, da jetzt diese wertvolle Innenfläche für die Gestaltung der Dorfmitte zur Verfügung steht.

Es war Privileg für Bürgermeister Schmid dafür zu sorgen, dass der Bau wie geplant und kalkuliert errichtet wird. Man ist im Planungsrahmen. Dies zeigt, dass gut geplant und kalkuliert sowie gewissenhaft ausgeführt und gearbeitet wurde. Eine sehr gute Teamleistung aller Beteiligten von Architekt Thomas Müller, Baufirmen, den Vereinen sowie freiwilligen Helfern, Bauamt und Marktgemeinderat.

Die großen Eigenleistungen von Feuerwehr und Musik verdienen unseren Respekt und unsere Anerkennung. Besonderer Dank gilt dabei Kommandant Xaver Rist und Vorstand Manfred Geist von der Feuerwehr und Vorstand Hubert Müller von der Harmonie-Musikgesellschaft Weitnau.

 

 

Nach dem Richtspruch von Markus Roth und dem Anbringen des Richtbaumes auf dem Dach durch die Zimmerer der Firma Holzbau Buhmann GmbH wurde am Vorplatz im Rahmen der derzeitigen Corona-Hygiene-Bestimmungen auf den Bau angestoßen.

Die Zimmerer beim Anbringen des Richtbaumes und von links:

 

Hubert Müller, Vorstand der Harmonie-Musikgesellschaft Weitnau, Altbürgermeister Alexander Streicher, Erster Bürgermeister Florian Schmid, Manfred Geist, Vorstand, und Xaver Rist, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Weitnau.