24.01.2019 Unterstützung Rettungsdienst in Missen-Wilhams

 Einsatzbeginn:

Einsatzende:

Einsatzort:

 

Alarmierung:

Zusätzlich anwesende Einsatzkräfte:

 

Fahrzeuge:

eingesetzte Einsatzkräfte: 

Beschreibung:

 

 

 

08.29 Uhr

09.50 Uhr

Missen-Wilhams

 

Funkmeldeempfänger, Handy

Rettungsdienst

 

DLK, HLF, MFZ

13

Vor kurzem übten wir mit der neuen Drehleiter noch genau dieses Einsatzszenario: leider stürzte eine 97jährige Person in ihrer Wohnung im 2. Obergeschoss in Missen-Wilhams so schwer, dass der Rettungsdienst auf Grund der starken Schmerzen der Frau und des zu engen Treppenraums nicht den gewöhnlichen Weg nach draußen nehmen konnte, sondern uns zu Hilfe rief. Mit unserer Drehleiter, an deren Korb wir eine Tragenhalterung befestigten, beförderten wir die Frau nach unten und übergaben sie zur weiteren Behandlung an den Rettungsdienst.  



07.01.2019 bis 17.01.2019 Schneemassen bescherten viele Einsätze

 Einsatzbeginn:

Einsatzende:

Einsatzort:

 

Alarmierung:

Zusätzlich anwesende Einsatzkräfte:

 

Fahrzeuge:

eingesetzte Einsatzkräfte: 

Beschreibung:

 

 

07.01.2019 - 17.01.2019

---

Weitnau Grund- und Hauptschule, Gabriel-Chemie, Privathäuser im Markt Weitnau

Handy

---

 

DLA(K), TLF, MFZ

41

 

So schön die weiße Winterpracht für alle Wintersportler ist - die großen Schneemassen hielten uns Feuerwehrleute in den vergangenen zwei Wochen schwer beschäftigt. Tag für Tag wurden die Dächer von Privathäusern, der Gabriel-Chemie und der Grund- und Mittelschule von den schweren Schneelasten von uns per Hand freigeschaufelt, hin und wieder konnte auch eine Schneefräse eingesetzt werden. Die ansonsten einzige technische Hilfe hierbei war unsere neue Drehleiter, die die Feuerwehrleute auf die Dächer brachte. Stundenlang wurde dann Schicht für Schicht der Schnee abgetragen, der an manchen Stellen so überhaupt kein Ende nahm. 

Gerne hätten wir all die Anfragen unserer Mitbürger abgearbeitet, aber irgendwann hielten die Arme keine Schneeschaufel mehr. Inzwischen hat sich die Lage Gott sei Dank beruhigt und Frau Holle hatte ein Einsehen mit uns und ließ Ihre Flocken bei sich.

Danke an alle, die uns mit Schneeschaufeln, Schneehexen und Fräsen aus ihrem Privatbesitz unterstützt haben.